Grün tut gut: Green Living wird auch im Büro zum Trend

Vertrocknete Topfpflanzen auf der Fensterbank – das war gestern. Detox mit frischem Grün auch im Büro lautet der Trend, der für besseres Raumklima und eine angenehme Atmosphäre sorgen soll.

Der Begriff Green Living bezeichnet einen Life-Style, der Nachhaltigkeit, Ökologie und eine möglichst giftstoffarme Umgebung in den Mittelpunkt der Einrichtungsphilosophie rückt. Häufig umfasst dies auch den Wunsch, das Umfeld mit Pflanzen aufzuwerten und so die Räume in eine grüne Oase zu verwandeln. Und tatsächlich ist ein grünes Büro auch ein klimatisch besseres Büro. Grüne Zimmerpflanzen verbessern die Qualität der Luft durch das Filtern und Aufnehmen von Stäuben oder Schadstoffen, wandeln CO² in Sauerstoff um und helfen die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

Darüber hinaus tragen Pflanzen zum Sichtschutz bei und sollen die Kreativität steigern. Grüne Farbe entlastet das Auge, es entsteht der bekannte Naturbadeeffekt. Parallel gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten der Bürobegrünung wie Moosbilder, Pflanzwannen oder Hängeampeln.

Wichtig ist, die Begrünung bereits bei der Planung der Büroeinrichtung zu berücksichtigen, unabhängig davon, ob es sich um Neubauten, Sanierungsobjekte oder einfach eine neue Möblierung handelt.

Wer seine Büroeinrichtung klimafreundlich plant, sollte deshalb gezielt Platz für grüne Inseln schaffen und das Thema Innenraumbegrünung als Teil einer nachhaltigen Raumgestaltung berücksichtigen.

Für mehr Informationen zum Thema Green Living hier klicken

Datenschutzhinweis: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir externe Inhalt von Youtube, Cookies und Google-Analytics. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum

Ablehnen

Akzeptieren